Organovino - Der zweite Film: Wie reisen | 2. LÖSUNG

Organovino - Der zweite Film: Im Zentrum steht „Die Abreise des geliebten Bruders“, ein Jugendwerk von Johann Sebastian Bach. Eine typische Suite des Barock, die – untypisch für Bach – mit Titeln der einzelnen Sätze die Aspekte von Trennung, Freude und Freiheit durchspielt.​​​​​​​

Organovino - Der erste Film: Wie reisen | 1. WOHIN

Organovino - Der erste Film: Ein kleines Programm mit Liedern von Franz Schubert, Gerhard Wimberger, Ernst Křenek. Die Frage: wo eigentlich ist das Glück, wie erfahre ich es oder wie halte ich es aus, das es da ist, wo ich nicht bin? Die Proben waren begleitet vom Flanieren, Entdecken und Denken in der Nähe.

Organovino 2020 DIGITAL ab morgen 18 Uhr auf organovino2020.de

Eigentlich fände jetzt gerade das Orgel- und Musikfestival Organovino in Schöneberg-Mitte statt. Inhaltliche Inputs, fantastische Musik und guter Wein prägte die Konzertreihe in den vergangenen Jahren. In diesem Jahr kommt Organovino digital zu euch! Ab Freitag, 3. Juli 18 Uhr - jede Woche ein Abend voller Musik und Gespräch auf https://organovino2020.de

Sommerreise durch die Länder des Baltikums

Wohin? Wir bereisen die interessantesten Städte, die uns die baltischen Staaten zu bieten haben: Klaipeda, Vilnius, Riga und Tallinn. Außerdem werden wir die einzigartige Natur genießen, dort, wo die Ostsee Westsee heißt. Wie? Wir reisen mit Zug, Fähre und Bus. Unterbringung: Wir werden in Hotels in Doppelzimmern untergebracht sein. Wer? Die Reise richtet sich an alle Interessierten, die maximal 26 Jahre alt und nicht auf die Schulferien angewiesen sind. Wieviel? Die Reise kostet inklusive Fahrt, Unterbringung und Frühstück pro Person 500 €. Reisen in Corona-Zeiten: Gegenwärtig gibt es keine Einschränkungen für Reisen in die baltischen Staaten. Aufgrund der dünnen Besiedlung, ist es momentan sicherer, sich im Baltikum aufzuhalten als in Berlin.Wir werden uns selbstverständlich an die Hygienemaßnahmen der Länder halten und auf die eigene Sicherheit achten.

Die Konfirprojekte gehen weiter!

Es geht endlich wieder los! Ab Juni können wieder Konfirmand*innenprojekte stattfinden.